Filmportrait:
CALL ME BY YOUR NAME

Filmplakat CALL ME BY YOUR NAME

CALL ME BY YOUR NAME


Ital./Fr 2017
R: Luca Guadagnino, mit: Timothée Chalamet, Armie Hammer, Esther Garrel, Michael Stuhlbarg u.a.
Länge: 132 Min (+-,50€), FSK: 12 J.

André Acimans gefeierter Roman verfilmt.
Ein heißer, sonnendurchtränkter Sommer auf dem norditalienischen Landsitz von Elios Eltern im Jahr 1983. Der 17-Jährige hört Musik und liest Bücher, geht schwimmen und langweilt sich, bis eines Tages der neue Assistent seines Vaters aus Amerika in der großzügigen Villa ankommt. Der charmante Oliver, der wie Elio jüdische Wurzeln hat, ist jung, selbstbewusst und gutaussehend. Anfangs reagiert Elio eher kühl und abwehrend auf ihn, doch schon bald unternehmen die beiden öfter Ausflüge miteinander, und Elio beginnt zögerliche Annäherungsversuche, die zunehmend intimer werden – auch wenn man, wie Oliver sagt, „über solche Dinge nicht sprechen kann“. Die Anziehung zwischen den beiden wird im Laufe des kurzen Sommers immer intensiver.

"Triumphierend und herzzerreißend"
TIME-OUT

"Hinreißend inszeniert mit bestechender Weisheit."
Los Angeles Times

"Auf schöne erotische, sensible weise verzaubert...ein Knaller"
Entertainemnt Weekly

"Ein Meisterwerk"
Esquire

"Eine wahre Wucht"
Vanity Fair
"Herausragend"
The Hollywood Reporter

Offizielle Homepage