Filmportrait:
Der Hauptmann

Filmplakat Der Hauptmann

Der Hauptmann


"Momentaufnahme des Wahnsinns des Krieges"-epdFilm - "Sehr bemerkenswerter Spielfilm"-mdr.de
D / Fr 2017
R: Robert Schwentke (Eierdiebe), mit: Max Hubacher, Frederick Lau, Milan Peschel, Alexander Fehling, Samuel Finzi, Wolfram Koch
Länge: 119 Min., FSK: 16 J.
Trailer ansehen

Kompromissloser, in Schwarzweiß erzählter Film über den Gefreiten Willi Herold, der in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs 1945 in einer Offiziersuniform in Norddeutschland (Bentheim, Aschendorf, Meppen) unaussprechliche Kriegsverbrechen begeht.
Die auf wahren Ereignissen beruhende Geschichte zeigt auf eindringliche Weise, wie selbst im Chaos der letzten Kriegstage etablierte Befehlsketten und Machtmechanismen funktionieren, und stellt den Zuschauer vor die Frage: Wie würde ich handeln?

Ein bitterböser und endlos trauriger surrealer Film, kompromisslos und voller absurder Ironien.

"Sehr bemerkenswerter Spielfilm"
mdr.de

"Momentaufnahme des Wahnsinns des Krieges ... Man wird den Film in eine Reihe stellen müssen mit 'Pasolinis Saló oder Die 120 Tage von Sodom' und Viscontis 'Die Verdammten". Drei Filme, die man nur mit Schmerzen ertragen kann."
epd Film

"Sarkastisch und bildgewaltig"
3satKulturzeit

"so ungemütlich wie überraschend"
HAZ

"Der wichtigste deutsche Film des Jahres"
ZDFmoma

"Herausragender Film"
SZ

Offizielle Homepage