Filmportrait:
Glücklich wie Lazzaro

Filmplakat Glücklich wie Lazzaro

Glücklich wie Lazzaro


"Alice Rohrwachers Film verzaubert" - Spiegel.de
Ital. 2018
R: Alice Rohrwacher, mit: Sergi Lopez, Nicoletta Braschi, Alba Rohrwacher u.a.
Länge: 125 Min., FSK: 12J.

Ausgezeichnet im Wettbewerb der Filmfestspiele in Cannes!
Ein erfrischender, beglückender Film, wunderbar leuchtender Film über eine wundersame, hermetisch abgeschlossene Welt.
Der Film basiert auf dem wahren Fall einer Gräfin, die ihre Angestellten auf ihrer Tabakplantage noch in den Achtzigerjahren aufgrund der von der Außenwelt komplett abgeschnittenen Lage wie Sklaven hielt, ohne Bezahlung, ohne Rechte, ohne Kontakte über ihre kleine Kommune hinaus. Lazzaro ist ein junger Mann in dieser sonderlichen Gemeinde wie aus einem Film der Tavianis, der von den Ausgebeuteten ausgebeutet wird, weil er keine eigenen Bedürfnisse kennt und ohne Klage oder erkennbare Müdigkeit das macht, was andere ihm auftragen, eine durch und durch unschuldige Seele. Er ist ein Heiliger...

"Alice Rohrwachers Film verzaubert... erzählt von Arbeitern, die schuften wie Leibeigene - und balanciert Realistisches und Zauberhaftes meisterhaft aus."
Spiegel.de

"Der Coup des Films liegt darin, dass er durch Lazzaros Blick unsere Welt aus den Angeln hebt. Wie dessen Unschuld berückt, wird in Szenen von tiefer Schönheit veranschaulicht. Zugleich heben sie die Risse im Sozialen hervor. Mehr kann Kino eigentlich nicht leisten."
Der Standard

"Ein magisch-realistisches Märchen, ein betörender Traum von Film"
The Guardian

"Italienisch bis ins Herz"
Hollywood Reporter

Offizielle Homepage