Filmportrait:
Der Himmel hat vier Ecken

Filmplakat Der Himmel hat vier Ecken

Der Himmel hat vier Ecken


D 2010
R: Klaus Wirbitzky, mit: Moritz Jahn (Die Pfefferkörner), Hinnerk Schönemann, Doris Kunstmann, Lisa Marie Potthoff, Charly Hübner, Udo Kier
Länge: 92 min.

Ein toller Filmspaß des Teams von "DIE PFEFFERKÖRNER" (Hauptdarsteller Moritz Jahn, Regisseur Klaus Wirbitzky).
Unten, vom dunklen Hinterhof ihrer Mietskaserne aus gesehen, reduzieren die Mauern der eng stehenden Häuser den Himmel ganz oben auf ein schmales Quadrat. Für Joschi, 13, und Niko, 14, hat der Himmel vier Ecken. Vier Ecken hat auch die Leinwand im benachbarten Kino, auf der die Jungs heimlich den Vampir Graf Karpatovicz bewundern. Die Freundschaft der beiden Jungs wird auf eine harte Probe gestellt, als Nikos Angebetete, die schöne Jessica, sich für Joschi zu interessieren beginnt …

Mit von der Partie sind noch ein geschiedener Vater, ein gehässiger Hausmeister, ein gewiefter Boxmanager, ein Wodka trinkender Vater, eine zarte Klavierspielerin, eine verständnisvolle Kinobesitzerin, eine eifersüchtige Freundin, eine Clique von vorlauten Frühpubertären, arglose Lehrer und ein neues Paar rosa Ballettschuhe auf dem verstaubten Dachboden.

Offizielle Homepage