Filmportrait:
FOUR LIONS (engl. OmU)

Filmplakat FOUR LIONS (engl. OmU)

FOUR LIONS (engl. OmU)


GB 2011
Länge: 97 min., FSK: 16

Eine Komödie über Terrorismus und Suizidbomber? Endlich!
Satirisches Filmdebüt des populären, britischen Radio- und Fernseh-Comedians Chris Morris um vier chaotische Gotteskrieger.
Vier junge britische Männer sind im Auftrag Allahs unterwegs. Meinen sie. Omar will sich dem Heiligen Krieg anschließen, weil er nicht länger tatenlos zuschauen will, wie das Ansehen junger Moslems auf der Welt mit Füßen getreten wird. Waj hält das für eine gute Idee und schließt sich an, weil er nichts Besseres zu tun hat - außerdem trifft Omar ohnehin immer alle Entscheidungen für ihn. Barry ist als weißer islamischer Konvertit zwar völlig anderer Meinung, aber das macht nichts, denn das ist er grundsätzlich. Aus Prinzip. Gemeinsam sind sie fest entschlossen, die westliche Gesellschaft dort zu treffen, wo es weh tut...

"Der erste Film, der islamistische Selbstmordattentäter zu Helden einer Satire macht. Mit diesem provokanten Ansatz ist Morris weltweite Aufmerksamkeit sicher... Für Fans von schwarzem Humor...” (Der Spiegel)

“Daß man nicht genau weiß, was man davon halten soll: das ist die große Stärke von Chris Morris’ Islamisten-Satire. Eines weiß ich allerdings sicher: Sie ist unglaublich lustig.” (Titanic)

Offizielle Homepage