Filmportrait:
A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe

Filmplakat A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe

A E I O U - Das schnelle Alphabet der Liebe


"Witziger generationenübergreifender Liebesfilm - und eine sehr gegenwärtige deutsche Antwort auf die Nouvelle Vague."-RBBKultur
D/Fr 2022
R: Nicolette Krebitz, mit: Sophie Rois, Milan Herms, Udo Kier
Länge: 104 Min., FSK: 6 J.
Trailer ansehen

Nach WILD eine weitere ungewöhnliche Beziehungsgeschichte von Nicolette Krebitz.
Eine wunderbare, leichte und leicht schräge Liebesgeschichte in französischer Anmutung.
Die Geschichte einer Amour Fou um die Annäherung einer reifen, ehemaligen Schauspielerin und eines jungen Diebes mit Sprachstörung.
Der ehemaligen Schauspielerin Anna wird die Handtasche von einem jungen Mann geklaut. Kurze Zeit später sieht sie ihn wieder. Der 17-jährige Adrian gilt als schwieriger Fall. Sie soll ihm das richtige Sprechen beibringen und unterrichtet ihn in ihrer Wohnung, die ihrem Gönner Michel gehört. Bald gehen Anna und Adrian auch zusammen spazieren, lernen sich kennen. Beide verbindet der Wunsch, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie wollen nach Frankreich ans Meer fahren.

"Witziger generationenübergreifender Liebesfilm - und eine sehr gegenwärtige deutsche Antwort auf die Nouvelle Vague."
RBBKultur

„Flirrende Liebesgeschichte (…) Ungewöhnliche Paarbildung: Regisseurin Nicolette Krebitz erzählt im Kinofilm AEIOU auf leichte Art von der Liebe (…) zuerst ein Film für die wunderbare Sophie Rois, die bei aller knarzigen Rauheit Verletzlichkeit und Sensibilität durchscheinen lässt.“
HAZ

"Eine AMOUR FOU, wie man sie selten auf der Leinwand sieht."
ZDF heute journal

Offizielle Homepage


Spielzeiten:

DI
05.07.
20:30
MI
06.07.
20:30