Filmportrait:
KOSMOS RUNGE - Der Morgen der Romantik

Filmplakat KOSMOS RUNGE - Der Morgen der Romantik

KOSMOS RUNGE - Der Morgen der Romantik


D 2010
R: Nathalie David
Länge: 93 Min., FSK: 6

Zum 200. Todesjahr!
Ein Porträt über Philipp Otto Runge, dem neben Caspar David Friedrich bedeutendsten Maler der Frühromantik.
In leisen, poetischen Tönen lässt dieser Film Philipp Otto Runge (1777-1810) zur Sprache kommen. Nathalie David entführt uns in die Gedankenwelt des Künstlers durch gesprochene und gesungene Auszüge aus seinen Briefen und Gedichten. Wir begegnen dem Künstler im Briefwechsel mit Familienmitgliedern und ihm nahe stehenden Zeitgenossen, in seinen Gedanken über sich selbst, seine Kunst und sein Leben. Die Autorin lässt uns in langen, ruhigen Bildeinstellungen in die Kunst Philipp Otto Runges eintauchen.
Im Aufsuchen der Orte, die für das Leben und Schaffen des Malers prägend waren, und in Gesprächen mit Kunsthistorikern folgt der Betrachter dem Lebensweg des Malers und spürt dessen Werk in seinen vielfältigen Facetten nach.
Gesungen und gesprochen von Steffen Wolf, mit Musik von Henry Altmann, gespielt von Vladislav Sendecki (Klavier), Turo Grolimund (Flöte) und Henry Altmann (Kontrabass, Glockenspiel).
Der Besucher wird hinter die Kulissen der Museumswelt geführt, die ihm sonst verborgen bleibt. Auf vielfältige Weise gewährt der Film Einblicke in den Umgang mit den Werken Runges aus restauratorischer und kuratorischer Perspektive.

Offizielle Homepage