Filmportrait:
Westwind

Filmplakat Westwind

Westwind


D 2011
R: Robert Thalheim, mit: Friederike Becht Luise Heyer Franz Dinda
Länge: 90 min., FSK: 6

Eine berührende Liebesgeschichte nach einer wahren Begebenheit.
Kraftvolles Melodram über zwei Schwestern, Doreen und Isabel, 18-jährige Zwillinge aus einem kleinen Dorf in der DDR. Im Sommer 1988 dürfen sie als zukünftige Leistungssportlerinnen zum ersten Mal ins sozialistische Ausland und begegnen dort einer Truppe Hamburger Jungs.
Ein deutsch-deutsches Liebesmelodram und ein melancholisches Schwesterndrama sind das hochemotionale Zentrum, um das sich eine Fluchtgeschichte entspinnt, die herzergreifend vom Unglück der deutschen Teilung kündet und was jene Unfreiheit für junge Menschen tatsächlich bedeutet.

Regisseur Robert Thalheim (Netto, Am Ende kommen Touristen) erhielt 2010 den Kulturpreis der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover für das Theaterstück "Moschee DE" (mit Kolja Mensing), am Schauspiel Hannover Februar 2010 uraufgeführt.
„Ein Film über zwei Mädchen, die eigentlich nur vorhatten, gemeinsam DDR- und vielleicht sogar Weltmeister zu werden, als Zweier ohne Steuermann. Und die sich entzweien mussten, um unzertrennlich zu bleiben.“
titel thesen temperamente, ARD

Offizielle Homepage