Filmportrait:
Mein liebster Alptraum

Filmplakat Mein liebster Alptraum

Mein liebster Alptraum


Fr 2011
R: Anne Fontaine (Chocolat), mit: Isabelle Huppert, Benoît Poelvoorde, André Dussollier u.a.
Länge: 103 Min., FSK: 6

Was kann Frau tun, wenn sie sich in einen völlig unangepaßten Mann verliebt? Die Antwort gibt diese wunderbare französische Komödie von "Coco Chanel"-Regisseurin ANNE FONTAINE.
Agathe (Isabelle Huppert) ist eine gebildete und karrierebewusste Frau, die ihre Kunstgalerie leitet, indem sie ihre Angestellten terrorisiert und auch sonst recht unterkühlt ist. Mit ihrem Sohn und dessen Vater Francois (André Dussollier) lebt sie in einer der gehobeneren Gegenden von Paris. In ihre heile Welt tritt eines Tages Patrick (Benoît Poelvoorde). Patrick ist ein ungehobelter, verantwortungsloser Trinker, der den lieben langen Tag einfach nur nichts tut. Doch wie es das Schicksal so will, sind die Kinder der beiden die besten Freunde. Zu Agathes Leidwesen lädt Francois Patrick zu ihnen nach Hause in ihr schickes Appartement ein, wo sich die beiden bei einem Gespräch über diverse Sexgelüste anfreunden. Als eines Tages Julie (Virginie Efira), eine Sozialarbeiterin die Patrick helfen soll eine Wohnung zu finden auf der Bildfläche erscheint, fühlt sich Francois, der unter dem abgekühlten Verhältnis zu seiner Frau leidet, sofort zu ihr hingezogen. Und auch Agathe und Patrick kommen sich langsam näher.

Offizielle Homepage