Filmportrait:
BARBARA

Filmplakat BARBARA

BARBARA


D 2012
R: Christian Petzold, mit: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Jasna Fritzi Bauer, Mark Waschke, Rainer Bock u.v.a.
Länge: 105 Min., FSK: 12

Nominiert für 8 LOLAS - Deutscher Filmpreis 2012!
SILBERNER BÄR für die Beste Regie an Christan Petzold bei der Berlinale 2012!
Die Geschichte einer jungen Ärztin in der DDR, die nach ihrem Ausreiseantrag in ein Provinzkrankenhaus strafversetzt wird. Eine Hoffnung bleibt: Ihr Geliebter aus dem Westen bereitet die Flucht über die Ostsee vor ...
Pressestimmen:
„Christian Petzold hat den spannendsten, schlauesten und berührendsten Film gedreht, den man sich wünschen kann.“ BERLINER ZEITUNG

„Die Wärme, die diesen Film immer mehr durchdringt, hat man so bei Petzold noch nicht gesehen.“ SPIEGEL ONLINE

„Petzold gelingt ein Paradox: das totalitäre Wesen der DDR zu erfassen, sie aber trotzdem nicht an ihrer Tristesse ersticken zu lassen. Seine klaren Bilder atmen das Licht und den Sommer, Nina Hoss radelt mit achselzuckenden Glamour über rissige Asphaltwege, Ronald Zehrfeld hat eine bärenhafte, sanfte Sinnlichkeit, die auch auf ein Phantom verführerisch wirken muss. (...) Barbara zeigt, wie die Überwachung alle Beziehungen, auch die eines Menschen zu sich selbst, durchdringt. Aber wer hätte gedacht, dass es möglich ist, im Mecklenburg-Vorpommern der achtziger Jahre eine deutsch-deutsche Casablanca-Variante zu erzählen?“ DIE ZEIT

Offizielle Homepage