Filmportrait:
Leb wohl, meine Königin

Filmplakat Leb wohl, meine Königin

Leb wohl, meine Königin


Fr/Sp. 2011
R: Benoît Jacquot (Sade, Schule des Begehrens), mit: Léa Seydoux, Diane Kruger, Virginie Ledoyen
Länge: 100 Min., FSK: 6

Historiendrama über die ersten Tage der Französischen Revolution mit ironischen Zwischentönen und exquisiter Besetzung. Versailles, im Juli 1789. Am Hof König Ludwigs XVI., weit entfernt von den wachsenden Unruhen in Paris, führen die Bewohner des Schlosses ein sorgenfreies und unbefangenes Leben. Nachdem das Gerücht vom Sturm auf die Bastille die höfische Gesellschaft erreicht, werden hinter den Schlossmauern Fluchtpläne für den Ernstfall geschmiedet. Sidonie Laborde aber, die treu ergebene Vorleserin der Königin Marie Antoinette, will nicht an die Gerüchte glauben und klammert sich an ihre gewohnten Pflichten. Sie weiß noch nicht, dass dies die letzten drei Tage sein werden, die sie an der Seite ihrer geliebten Königin verbringen wird…

Offizielle Homepage