Filmportrait:
Hannah Arendt

Filmplakat Hannah Arendt

Hannah Arendt


Deutschland / Luxemburg 2012
R: Margarethe von Trotta, mit: Barbara Sukowa, Leila Anaïs Schaus, Claire Johnston, Gilbert Johnston, Axel Milberg, Julia Jentsch, Ulrich Noethen, Michael Degen, Victoria Trauttmansdorff u.a.
Länge: 113 Min., FSK: 6 J.
" title="Trailer ansehen">Trailer ansehen

2 LOLAS - Deutsche Filmpreise 2013 - Beste Hauptdarstellerin: BARBARA SUKOWA + Bester Film in Silber

Beeindruckender Film über das Leben der in Hannover-Linden geborenen einflussreichen Schriftstellerin und Philosophin Hannah Arendt.

Das erfolgreiche Gespann aus Regisseurin Margarethe von Trotta und Hauptdarstellerin Barbara Sukowa, die zuvor bereits den großen historischen Frauenfiguren ROSA LUXEMBURG und HILDEGARD VON BINGEN filmisch ein Denkmal gesetzt haben, arbeiten hier abermals zusammen.

Die deutsch-jüdische Philosophin Hannah Arendt flüchtete vor dem Nationalsozialismus nach Amerika, wo sie unter anderem als Dozentin tätig war. Als sie im Auftrag der Zeitung "The New Yorker" 1961 den Prozess Adolf Eichmanns in Israel verfolgte und ihr Werk "Die Banalität des Bösen" verfasst, tritt sie eine Kontroverse los.

"...großes Kino: echt, bewegend und voller Bewunderung für eine Frau, die ihren Weg ging und fest an die eigenen Werte glaubte." (HAZ)

Film des Monats der Jury der Evangelischen Filmarbeit:
"Regisseurin Margarethe von Trotta ist ein facettenreiches Porträt gelungen, das die deutsch-amerikanische Philosophin Arendt als streitbare Intellektuelle, humorvolle Frau und solidarische Freundin darstellt."

Offizielle Homepage