Filmportrait:
Zerrissene Umarmungen

Filmplakat Zerrissene Umarmungen

Zerrissene Umarmungen


Spanien 2008
Regie: Pedro Almodóvar; mit Ángela Molina, Penélope Cruz, Rubén Ochandiano, Chus Lampreave, Lluís Homar, Lola Dueñas, Tamar Novas, Kiti Manver, Blanca Portillo, Jose Luis Gomez
Länge: 129 min., FSK: 12

Harry Caine ist ein erblindeter Drehbuchautor, der bis zu dem Unfall, der ihm das Augenlicht raubte, unter seinem Namen, Mateo Blanco, Filme drehte. Nach dem Tod seines einstigen Produzenten Martel nimmt dessen Sohn Ray X Kontakt mit Harry auf und will ein Drehbuch von ihm, das das Andenken des verabscheuten Vaters in den Schmutz ziehen soll.

Caine erinnert sich zurück an das Jahr, als er für Martel den Film "Mädchen und Koffer" drehte und eine Affäre mit seiner Hauptdarstellerin Lena begann. Der Beginn einer komplizierten Tragödie, denn Lena war mit Martel liiert. Und der ist blind vor Eifersucht.

Nach dem Erfolg von "Volver" steht Muse Penelope Cruz in einem gefühlvoll inszenierten Melodram erneut vor der Kamera ihres Meisters Pedro Almodóvar.

Offizielle Homepage