Filmportrait:
Die schönen Tage

Filmplakat Die schönen Tage

Die schönen Tage


"Fanny Ardant zwischen Diva und Draufgängerin...amourös und amüsant" HAZ
Fr 2012
R: Marion Vernoux, mit: Funny Ardant, Laurent Lafitte, Patrick Chesnais, Féodor Atkine, Marie Rivière, Jean-François Stévenin
Länge: 94 Min.

Nach ihrer Pensionierung stürzt sich Caroline (Fanny Ardant) Hals über Kopf in die Neuerfindung ihrer eigenen Person ...

Wunderbar leicht inszeniert Marion Vernoux ihre scheinbar klassische Dreiecksgeschichte um einen Mann, eine Frau und ihren jugendlichen Liebhaber. Die romantisch prickelnde Tragikomödie „Die schönen Tage“ ist vor allem eine Hommage an die immer noch unwiderstehliche, selbstbewusste französische Diva Fanny Ardant, die sich selbst im Alter mit Leidenschaft und Charme dem Leben und seinen amourösen Abenteuern stellt.

"Besonders unterhaltsam sind die abgeklärten Wortgefechte zwischen der lebenserfahrenen Dame und dem charmanten Westentaschen-Macho in Szene gesetzt-vor allem deshalb, weil sie sich im schuld- und moralfreien Raum abspielen."
HAZ

"Fanny Ardant zwischen Diva und Draufgängerin...Hier werden die Rollen neu verteilt: amourös und amüsant."
HAZ

Offizielle Homepage