Filmportrait:
UNREST

Filmplakat UNREST

UNREST


Dokumentarfilm - mit Diskussion, in Kooperation mit Lost Voices Stiftung
USA 2017, OmU
R: Jennifer Brea
Länge: 97min.

Unrest erzählt die Geschichte von Jennifer und ihrem Ehemann Omar, die gemeinsam die alltäglichen Herausforderungen eines Lebens mit einer Krankheit meistern, die kaum ein Arzt kennt. Der Film schildert, wie die amerikanische Filmemacherin Jennifer Brea mit 28 Jahren an einem Infekt erkrankt, von dem sie sich nicht wieder erholt. Innerhalb kürzester Zeit verschlechtert sich ihr Zustand, die Krankheit fesselt sie für zwei Jahre ans Bett. Von Ärzten erfährt sie jedoch keine Unterstützung. Viele glauben ihr nicht, missinterpretieren ihre Symptome als psychisches Leiden. Im Internet stößt sie schließlich auf Millionen Patienten mit gleichem Schicksal. Brea erfährt, dass sie an der organischen Krankheit ME/CFS leidet, auch bekannt als das Chronisches Fatigue Syndrom oder Myalgische Enzephalomyelitis.



Spielzeiten:

SA
12.05.
11:00