Filmportrait:
Der Junge dem die Welt gehört

Filmplakat Der Junge dem die Welt gehört

Der Junge dem die Welt gehört


Mo, 29.04., 20.30 Uhr: Vorpremiere - Regisseur ROBERT GWISDEK (und Schauspieler, Musiker Käptn Peng und Buchautor) stellt den Film persönlich vor! (Raschplatz)
D/It. 2023
R: Robert Gwisdek, mit: Julian Vincenzo Faber, Chiara Höflich, Denis Lavant, Corinna Harfouch, Paolo Mannina, Leoluca Orlando u.a.
Länge: 91 Min., FSK: 12 J.

Kritikerpreis bei den Hofer Filmtagen für das höchst originelle
Regiedebüt von Schauspieler ROBERT GWISDEK (Sterben, 3 Tage in Quiberon) mit seiner Mutter CORINNA HARFOUCH (Sterben, Lara, Was bleibt).
Basilio lebt in einer verlassenen Villa auf Sizilien mit seinem geheimnisvollen älteren Mentor Kasimir, der ihm helfen soll, wahre Poesie zu finden. Er versucht dort, die Symbole seiner inneren Welt in Musik zu übersetzen. Eines Tages trifft Basilio die ebenso seltsame Karla, deren Leben auf mysteriöse Weise bereits mit seinem verknüpft zu sein scheint. Die Symbolik der Welt um sie herum lässt sie eine ungeahnte Entdeckung machen.

Trailer / Offizielle Homepage


Spielzeiten:

MO
29.04.
19:30
20:30