Filmportrait:
CINESPAÑOL: Meine Eltern sind irgendwie anders - RARA - span. OmU

Filmplakat CINESPAÑOL: Meine Eltern sind irgendwie anders - RARA - span. OmU

CINESPAÑOL: Meine Eltern sind irgendwie anders - RARA - span. OmU


"Ein zutiefst humaner Film, wunderbar leichtfüssig erzählt und voller präzis beobachteter Details" - Hollywood Reporter
Chille/Arg. 2018
R: Pepa San Martín, mit: Julia Lübbert, Emilia Ossandon, Mariana Loyola, Agustina Muñoz
Länge: 88 Min., FSK: 0 J.

Einfühlsamer Spielfilm über eine Regebogenfamilie.
Seit der Trennung ihrer Eltern lebt Sara mit ihrer jüngeren Schwester bei der Mutter, die jetzt mit einer Frau zusammen ist. Der Alltag der vier unterscheidet sich kaum von dem anderer Familien. Für Sara ist die Situation ganz in Ordnung. Doch nicht alle sehen es so, insbesondere ihr Vater hat Bedenken.
in der Schule hört sie ab und an Fragen, die sie verunsichern. Denn Saras Mutter hat den Vater ihrer beiden Töchter verlassen und lebt mit ihnen und einer Frau zusammen. Für Sara und ihre jüngere Schwester Catalina die selbstverständlichste Sache der Welt, fürs Umfeld nicht immer. Und gerade jetzt wieder nicht, wenn es um die Einladungen geht und darum, wer denn alles an die Geburtstagsparty kommen soll und auch kommen darf.

Offizielle Homepage