Filmportrait:
Sommer 85

Filmplakat Sommer 85

Sommer 85


"Der womöglich beste Coming-of-Age-Film des Jahres...das Buch ist ein Klassiker...Unbedingt ansehen"-Männer Magazin
Fr 2020
R: François Ozon, mit: Félix Lefebvre, Benjamin Voisin, Philippine Velge
Länge: 100 Min., FSK: 12 J.
Trailer ansehen

Der neue Film des französischen Meisterregisseurs François Ozon (Frantz, 8 Frauen, Das Schmuckstück, In Ihrem Haus) ist eine flirrende Lovestory über die erste große Liebe zwischen zwei Teenagern im Sommer, die eine tragische Wendung nimmt.
Eine abgründige Liebesgeschichte voller Tragik und Todessehnsucht, die näher an Filmen ist wie SWIMMING-POOL, Nur die Sonne war ihr Zeuge, denn an CALL ME BY YOUR NAME.
Der 15-jährige Alexis verliebt sich hier in den etwas älteren und absolut unwiderstehlichen David, der mit beiden Händen packt, was das Leben ihm bietet. Aus Freundschaft und Schwärmerei entwickelt sich eine körperliche Sommerromanze. Für Alexis ist es eine erste Liebe, für David jedoch nur ein Abenteuer mit geringer Halbwertszeit. Am Tag, an dem er die Beziehung beendet, verunglückt David mit dem Motorrad tödlich. Und Alexis muss rätseln, wieviel Schuld ihn trifft an dem Unfall - und ob er es wirklich bewerkstelligen kann.

"Der womöglich beste Coming-of-Age-Film des Jahres über die erste Liebe, schwule Sehnsucht, das Erwachsenwerden! Das Buch „Dance on My Grave“ ist zu Recht ein Klassiker, dieser Film sollte es werden. Unbedingt anschauen!"
Männer Magazin

"Gelungen ist ihm (Regisseur François Ozon) eine Ode auf die Schönheit des Lebens. Gedreht wurde auf Super 16, was die Farben sinnlich leuchten lässt und die Atmosphäre der achtziger Jahre nostalgisch verdichtet. Sich in Emotionen stürzen ist hier nie kitschig, aber zerreißt das Herz!"
HAZ

Offizielle Homepage