Filmportrait:
VENUS IM PELZ

Filmplakat VENUS IM PELZ

VENUS IM PELZ


"Im Irrgarten der Lüste: Amüsant-vielschichtiges Bühnenduell" HAZ
Fr, Polen 2013
R: Roman Polanski, mit: Emmanuelle Seigner, Mathieu Amalric
Länge: 96 Min., FSK: 16 J.

Nach dem großen Erfolg von DER GOTT DES GEMETZELS hat Oscar®-Preisträger Roman Polanski erneut ein Bühnenwerk verfilmt. Die erotische Komödie VENUS IM PELZ basiert auf dem gleichnamigen Broadway-Theaterstück des US-amerikanischen Autors David Ives, der es wiederum von dem österreichischen Schriftsteller Leopold von Sacher-Masoch adaptierte.

Nach einem langen Tag voller enttäuschender Castings ist der Pariser Theaterregisseur Thomas (Mathieu Amalric) kurz davor alles hinzuwerfen. Keine der Schauspielerinnen, die sich bei ihm bewerben, entspricht seinen Vorstellungen. Dann taucht Vanda (Emmanuelle Seigner) auf, die all das verkörpert, was Thomas zutiefst verabscheut: Sie ist grob, naiv und einfältig, und würde vor nichts zurückschrecken, um die Rolle zu bekommen. Während der Vorsprechprobe beginnt zwischen beiden ein intensives Spiel, das die heimlichsten Leidenschaften weckt…

Bereits in SCHMETTERLING UND TAUCHERGLOCKE brillierten Mathieu Amalric und Emmanuelle Seigner Seite an Seite.

"Im Irrgarten der Lüste: Amüsant-vielschichtiges Bühnenduell"
HAZ

Offizielle Homepage