Filmportrait:
Catherine Deneuve: Madame empfiehlt sich

Filmplakat Catherine Deneuve: Madame empfiehlt sich

Catherine Deneuve: Madame empfiehlt sich


"Erbaulich und französisch unerzogen" kulturSPIEGEL
Fr 2013
R: Emmanuelle Bercot, mit: Catherine Deneuve, Nemo Schiffman, Gérard Garouste, Hafsia Herzi
Länge: 116 Min., FSK: 12

Bunuel, Truffaut, Polanski, Ozon oder von Trier: Catherine Deneuve hat in den letzten 50 Jahren in unzähligen Filmen von namhaften Regisseuren mitgewirkt. Nun hat Emanuelle Bercot, selbst Schauspielerin und Filmemacherin, mit Bettie in ELLE S’EN VA eine Figur geschaffen, die der Filmikone wie auf den Leib geschrieben passt. Mit jedem Kilometer, den Bettie in ELLE S’EN VA zurücklegt, geht vergessen, dass man dem weltbekannten französischen Star beim Spiel zuschaut. So erfrischend und authentisch erscheint die aparte Frau gegen Ende 60, die sich einst mit dem Titel der „Miss Bretagne“ schmücken durfte und der eines abends die Zigaretten ausgehen.
So steigt Bettie kurzerhand in ihr Auto und lässt Mutter, Gäste und die Angestellten ihres bretonischen Restaurants einfach zurück...
Eine beglückende Geschichte über eine Frau, die sich am Ende des Tages mehr wünscht als eine ausgedehnte Zigarettenpause.

"Erbaulich und französisch unerzogen" kulturSPIEGEL

„…ein Feelgood-Roadmovie mit Catherine Deneuve, das nie seicht wird“
Süddeutsche Zeitung

„…große Schauspielkunst. Da ist la Deneuve nicht Diva, sondern Frau von nebenan…“
Neue Presse

„Eine Frau bricht aus …amüsant“
HAZ

Offizielle Homepage