Filmportrait:
SHIRLEY-der Maler EDWARD HOPPER in 13 Bildern

Filmplakat SHIRLEY-der Maler EDWARD HOPPER in 13 Bildern

SHIRLEY-der Maler EDWARD HOPPER in 13 Bildern


"visuell bestechendes Experiment" filmdienst
A 2013
R: Gustav Deutsch, mit: Stefanie Cumming und Christoph Bach
Länge: 93 Min., FSK: 0 J.

SHIRLEY ist ein unfassbares Filmereignis. Gustav Deutsch hat 13 Bilder des Malers Edward Hopper detailversessen und originalgetreu in einem Filmstudio als Kulissen nachgebaut. In diesen Bildern erzählt er die Geschichte von Shirley, einer jungen Frau im Amerika der 30er, 40er und 50er Jahre.
Natürlich ist nur das Original ein Original. In SHIRLEY werden die Bilder nun aber lebensgroß und ermöglichen durch die gestochen scharfe digitale Projektion einen ganz neuen Blick auf, oder vielleicht besser, in das Werk Edward Hoppers.
Die Bilder des Malers sind selbst durch das Kino und den voyeuristischen Blick auf die Realität geprägt. So ist es Hopper gelungen eine starke, verlockende Intimität zwischen seinen Werken und dem Betrachter aufzubauen. In SHIRLEY werden diese Bilder nun zu Handlungsorten eines Spielfilms, der dem Zuschauer eine eigene Geschichte erzählt.

Offizielle Homepage