Filmportrait:
Sein oder nicht sein

Filmplakat Sein oder nicht sein

Sein oder nicht sein


„Der Meister der intelligenten Komödie zeigt auch hier seine typische Handschrift.“ - Berliner Zeitung
USA 1942
R: Ernst Lubitsch, mit: Carole Lombard, Robert Stack, Jack Benny, Felix Bressert u.a.
Länge: 89 Min., FSK: 12 J.

Brillianter Komödienklassiker von Ernst Lubitsch (Ninotschka, Engel, Rendevous nach Ladenschluß).
Europa 1939. Im von deutschen Truppen besetzten Warschau schließt sich eine Gruppe renommierter Shakespeare-Darsteller der Widerstandsbewegung an. Der nach London geflüchtete polnische Leutnant Sobinski bringt versehentlich einen Nazi-Spion auf die Fährte der Truppe. Um einer Verhaftung zu entgehen, hecken die Schauspieler einen tollkühnen Plan aus, um den Spion, die deutsche Gestapo und schließlich sogar Adolf Hitler höchstpersönlich nach allen Regeln der (Schauspiel)Kunst an der Nase herumzuführen.

Sein oder Nichtsein erschien 1942 inmitten des Zweiten Weltkrieges. Besonders die Satire an der Besetzung Polens durch die Nazis sorgte für zahlreiche negative Kritiken, da eine komödiantische Behandlung dieses Themas als pietätlos galt.
Der Film ist heute ein Klassiker. Lustspiel einer Tragödie...Politische Satire im Quadrat...Die virtuose Filmkomödie!

"...die perfekteste Hollywood-Komödie überhaupt..., eine Mischung aus Frivolität und Moral, aus politischem Witz und Dekadenz. Einen Film, der alle seine Situationen so oft umkehrt und spiegelt, bis das Unterste zuoberst ist; einen Film, der mit einem falschen Hitler den echten so treffend einfing, wie der nie sein konnte - vielleicht von Chaplins Großem Diktator abgesehen.“
Hellmuth Karasek in Der Spiegel, 1984

„Der Meister der intelligenten Komödie zeigt auch hier seine typische Handschrift.“
Berliner Zeitung

"...Die Konstruktion des Films, seine einfach scheinende, tatsächlich unendlich raffinierte Dramarturgie, ist schlechthin meisterhaft. Die Verzahnung der Szenen, ihre aufregende Doppelbödigkeit, die hintergründig pointierten Dialoge, die Charakterisierung der einzelnen Figuren, das alles ist faszinierend klug gemacht"
Die Welt

Offizielle Homepage