Specials

Mo. 04.07.2016, 20.00 Uhr:

Vorpremiere - franz. OmU - einmalige AuffĂŒhrung im CinĂ©-Club Français
Unterwegs mit Jacqueline - LA VACHE - franz. OmU

Weitere Seiten:

Kartenbestellung

Telefon: 0511 / 317802

Newsletter

Anmeldung für unseren Filmkunstkino-Newsletter:

Ihre E-Mail Adresse
Anmelden Abmelden

Vor und nach dem Kino

Filmportrait:
Die PrĂŒfung

Filmplakat Die PrĂŒfung

Die PrĂŒfung


Unterhaltender Blick hinter die Kulissen der AufnahmeprĂŒfung der Staatlichen Schauspielschule Hannover! - "Das ist ein echter, noch dazu unterhaltsamer Coup." Der Tagesspiegel - "Herausragend" - Der Tagesspiegel
D 2016
R: Till Harms, mit: Moritz Leu (4 Könige), Benito Bause, Stephan Hintze, Esther Berias, Stefan Wiefel, Onno Grohmann, Helga Melzer, Reinhard Ring, Burkhard Niggemeier, Nora Somaini, Jan Konieczny, Titus Georgi, Christian Ebert, Regina Guhl u.a.
Länge: 96 Min., FSK: 0 J.
Trailer ansehen

687 Bewerber, zehn PlĂ€tze, neun PrĂŒfer, zehn Tage Zeit. Jahr fĂŒr Jahr ist die AufnahmeprĂŒfung an der Staatlichen Schauspielschule Hannover nicht nur eine besondere Herausforderung fĂŒr die Bewerber, sondern auch eine außerordentliche Belastungsprobe fĂŒr das Kollegium. Denn die Suche um die grĂ¶ĂŸten Talente wird von den PrĂŒfern mindestens ebenso engagiert gefĂŒhrt, wie der Kampf der Bewerber um einen der raren PlĂ€tze. Der Film richtet den Blick auf die selten betrachtete Seite der PrĂŒfungskommission. Man lernt die Kommissionsmitglieder als Menschen kennen, die sich und ihre MaßstĂ€be bestĂ€ndig hinterfragen und leidenschaftlich fĂŒr Ihre persönlichen Favoriten kĂ€mpfen. So kann der Zuschauer sich gut in beide Seiten hineinversetzen und erhĂ€lt die Möglichkeit, sich selbst ein Urteil ĂŒber die Auswahl- und Bewertungskriterien zu bilden.
Ein intimer Blick hinter die Kulissen, eine ungeschminkte Sicht auf den Traumberuf Schauspieler in einem Mikrokosmos aus SehnsĂŒchten, professionellen Anforderungen und streitbaren Kollegen.

"Dokumentarfilmer Till Harms gelingt es, die bewundernswerte Leidenschaft der Eleven ebenso zu durchdringen wie die knorzige Direktheit der Lehrer und so zwei Generationen zu portrĂ€tieren, deren eine ĂŒber die andere den tiefen Satz ausspricht: „Wir suchen hier nach den Überlebenden des Schulsystems.“
Cicero

"...wirft einen intimen Blick hinter die Kulissen der Schauspielschule und eine ungewöhnliche Sicht auf den Traumberuf Schauspieler"
heuteZDF

"Das ist ein echter, noch dazu unterhaltsamer Coup."
Der Tagesspiegel

"Herausragend"
Deutschlandfunk

„Großartige Doku
Sehenswert“
Frankfurter Neue Presse

„beeindruckend vielschichtiger Film“
Neue WestfÀlische

Offizielle Homepage