Filmportrait:
Es war einmal Indianerland

Filmplakat Es war einmal Indianerland

Es war einmal Indianerland


"Schriller Musikclip, träumerisches Märchen, Roadmovie und Coming-of-Age-­Geschichte – mit seiner Verfilmung des Romans von Nils Mohl schafft Ilker Çatak ein ganz eigenes Genre" - epdFilm
D 2016
R: Ilker Catak, mit: Leonard Scheicher, Emilia Schüle (Jugend ohne Gott, High Society), Johanna Polley, Clemens Schick (Das finstere Tal, Vier Könige), Joel Basman
Länge: 97 Min., FSK: 12 J.

NILS MOHLS Romanvorlage wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis - jetzt verfilmt!
Langspielfilmdebüt des Oscar-prämiertn Regisseurs Ilker Catac mit EMILA SCHÜLE und CLEMENS SCHICK.
Film über eine rebellische, eigenwillige Jugend zwischen Plattenbau, Boxclub und Musikfestival - mit jeder Menge Energie, Dramatik und auch Humor.
Wilde, ungestüme Coming-of-Age- und Dreiecksgeschichte.

"Schriller Musikclip, träumerisches Märchen, Roadmovie und Coming-of-Age-­Geschichte – mit seiner Verfilmung des Romans von Nils Mohl schafft Ilker Çatak ein ganz eigenes Genre."
epdFilm

Offizielle Homepage