Filmportrait:
Die Anfängerin

Filmplakat Die Anfängerin

Die Anfängerin


"Tonal breit aufgestellten Studie übers Scheitern und Weitermachen – manchmal zum Brüllen komisch, aber immer mit dem notwendigen Tiefgang."-General Anzeiger Bonn - "Feinstes Seelenkino" - DONNA
D 2017
R: Alexandra Sell, mit: Ulrike Krumbiegel (Happy Burnout), Annekathrin Bürger (Eine Berliner Romanze), Christine Stüber-Errath, Rainer Bock (Das weisse Band, Einsamkeit und Sex und Mitleid) u.a.
Länge: 98 Min., FSK: 0 J.

Erzählt mit fein eingestreutem Humor die späte Coming-of-Age-Geschichte der Ärztin Annebärbel, die mit fast 60 Jahren wieder zu den Schlittschuhen greift, um ihren Kindheitstraum vom Eiskunstlaufen wahr zu machen. Alexandra Sells visuell sehr starkes Spielfilmdebüt taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino gezeigt wurde.

"Tonal breit aufgestellten Studie übers Scheitern und Weitermachen – manchmal zum Brüllen komisch, aber immer mit dem notwendigen Tiefgang."
General Anzeiger Bonn

"Gelungener Film über Menschliche Befindungen. Besonders auch das Wiedersehen mit der DEFA-Legende Annekathrin Bürger als Dr. Irene Hanschke."
berlin.de

"Feinstes Seelenkino"
DONNA

"Die Botschaft, dass auch im Alter noch Kindheitsträume wahr werden können, hören wohl nicht nur Ältere gern."
HAZ

Offizielle Homepage