Filmportrait:
MARIO

Filmplakat MARIO

MARIO


„Gut beobachteter Film, der die Misere homosexueller Profifußballer mit selten gesehener Klarheit analysiert.-EPD Film
CH 2018
R: Marcel Gisler, mit: Max Hubacher (Der Hauptmann), Aaron Altaras, Jessy Moravec, Jürg Plüss, Doro Müggler, Andreas Matti
Länge: 119 Min., FSK: 12J.

Nach dem preisgekrönten Film ROSIE erzählt Marcel Gisler in seinem neusten Film eine Liebesgeschichte zwischen zwei Fußballern in der Schweiz. In der Hauptrolle: MAX HUBACHER (Der Hauptmann)!
Mario ist zum ersten Mal im Leben verliebt, so richtig verknallt. In Leon, den Neuen aus Hannover, Deutschland. Der spielt zwar auch vorne im Sturm und könnte ihm sogar gefährlich werden, wenn es darum geht, wer in die Erste Mannschaft aufsteigen kann. Doch daran mag Mario jetzt nicht denken. Er will Leon spüren, riechen, in seiner Nähe sein. Das bleibt auch anderen im Klub nicht verborgen und schon bald machen erste Gerüchte die Runde. Mario sieht seine Karriere als Profi-Fußballer in Gefahr, will aber gleichzeitig Leon um keinen Preis verlieren. Er muss eine Entscheidung treffen.

''Volltreffer für Toleranz.''
Schweizer Illustrierte

''Max Hubacher in der Hauptrolle ist ein Volltreffer.''
Der Bund

''...besticht vor allem durch seine Schauspieler, die das Thema Homophobie in der Welt des Fußballs eindrücklich darstellen.''
outnow.ch

„Gut beobachteter Film, der die Misere homosexueller Profifußballer mit selten gesehener Klarheit analysiert.
EPD Film

''... immer noch tabuisiert und voller Brisanz. Gislers realistischer und wohltuend klischeefreier Film beobachtet subtil und ist oft hochemotional. Empfehlenswert.''
Deutschlandfunk Kultur

''Der Film zeigt die ganze Härte der Diskriminierungen, die Schwule im Fußball erleiden müssen. Aber er trägt bei zur Toleranz und Akzeptanz. Und er ist vielleicht ein weiterer kleiner Schritt auf einem langen Weg zur Normalität.''
taz

Offizielle Homepage