Filmportrait:
Lotta aus der Krachmacherstrasse

Filmplakat Lotta aus der Krachmacherstrasse

Lotta aus der Krachmacherstrasse


Schweden 1992
R: Johanna Held, mit: Grete Havnesköld, Linn Gloppestad, Martin Andersson, Beatrice Järas
Länge: 85

ASTRID LINFGRENS wundervolle Kindergeschichten um Lotta verfilmt!
Als Lotta an ihrem fünften Geburtstag aufwacht, ist ihre Enttäuschung groß: Sie hatte sich so sehr ein Fahrrad gewünscht, aber ihre Eltern meinen, dazu sei sie noch zu klein. Denen wird sie es zeigen! Mit dem viel zu großen Fahrrad der Nachbarin will sie beweisen, dass sie es kann, das Fahrradfahren. Prompt fällt sie auf die Nase. Macht nichts! Die paar Schrammen halten Lotta nicht von weiteren Fahrversuchen ab. Als abends ihr Vater nach Hause kommt, ist die Freude riesengroß: Ihr Papa hat Lotta ein richtiges Fahrrad aus der Stadt mitgebracht. Die Erwachsenen staunen nicht schlecht, als Lotta einfach damit losradelt: "Ich hab' euch ja immer gesagt, dass ich radfahren kann", ruft sie voller Genugtuung zu. Und so wird ein Tag, der so schlecht angefangen hatte, doch noch ein ganz besonderer Tag in Lottas Leben.