Weitere Seiten:

Kartenbestellung

Telefon: 0511 / 317802

Newsletter

Anmeldung für unseren Filmkunstkino-Newsletter:

Ihre E-Mail Adresse
Anmelden Abmelden

Vor und nach dem Kino

Filmportrait:
Tigris Rebellen

Filmplakat Tigris Rebellen

Tigris Rebellen


In Kooperation mit Stiftung Leben und Umwelt - zu Gast Nedim Hazar (Dokumentarfilmer, K├╝nstler und Journalist)
T├╝rkei 2016
R: Nedim Hazar
Länge: 90min.

Tigris Rebellen ist ein Dokumentarfilm ├╝ber ein Dorf in den kurdischen Gebieten der T├╝rkei, das sich seit ├╝ber 40 Jahren gegen Unterdr├╝ckung von Gro├čgrundbesitzern, gegen die Vereinnahmung durch das Milit├Ąr und nun auch noch gegen den Bau eines Staudammes wehrt, der das Dorf ├╝berfluten soll.

Wie das ber├╝hmte ÔÇťletzte gallische DorfÔÇŁ leisteten die Bewohner von Schkefta, 30 km s├╝dlich der Provinzstadt Batman, jahrzehntelang Widerstand gegen die grausame Unterdr├╝ckung des Gro├čgrundbesitzers und des t├╝rkischen Milit├Ąrs. Die einen wollten die L├Ąndereien der Bauern aneignen, die anderen wollten in ihrem Krieg gegen die PKK-Guerillas bezahlte S├Âldner aus ihnen machen. Die Schkeftaner dagegen, sie wollten ein w├╝rdiges Leben ÔÇô ÔÇťfrei wie ein Baum und br├╝derlich wie ein WaldÔÇŁ. Viel Blut ist geflossen seit 1978, als der erste Konflikt mit dem Gro├čgrundbesitzer anfing. Und es schien den Bauern endlich gelungen, sich durchzusetzen. Nun aber soll das Dorf im See des Ilisu-Staudamms untergehen, der die bekannten Antik-Relikte vom benachbarten Ort Hasankeyf auf dem Tigris ebenfalls fluten soll und deshalb seit Jahren weltweit f├╝r Proteste sorgt.



Spielzeiten: