Filmportrait:
Eine bretonische Liebe

Filmplakat Eine bretonische Liebe

Eine bretonische Liebe


Fr 2017
Regie: Carine Tardieu, mit: François Damiens, Cécile De France, Alice de Lencquesaing u.a.
Länge: 100 Min., FSK: 6 J.

Wunderbare französische Verwechselungskmödie über "richtige" und "falsche" Liebe...
Durch Zufall erfährt der 45-jährige Witwer Erwan, dass sein Vater Bastien nicht sein biologischer Vater ist. Er macht sich auf die Suche nach seinem Erzeuger und findet ihn in einem Nachbarn, im spitzbübischen 70-jährigen Joseph, den seine Mutter nur flüchtig kannte. Erwan erliegt bald nicht nur dessen Charme, sondern unglücklicherweise auch dem der ungestümen Anna, die sich als Erwans Tochter herausstellt. In diese familiäre Verwirrung platzt Erwans eigene Tochter Juliette, die hochschwanger ist, sich aber trotzig weigert, den Namen des Vaters zu verraten. Eine messerscharfe und charmante französische Komödie um „richtige“ und „falsche“ Väter, und um die Frage, ob man sie überhaupt benötigt.

Offizielle Homepage


Spielzeiten:

SO
31.12.
17:00