Filmportrait:
Barfuss in Paris - PARIS PIEDS NUS - franz. OmU

Filmplakat Barfuss in Paris - PARIS PIEDS NUS - franz. OmU

Barfuss in Paris - PARIS PIEDS NUS - franz. OmU


"So herrlich komisch und zauberhaft, dass man das Kino wirklich für einen Moment als anderer Mensch verlässt." -BR Kino Kino
Fr 2016
R: Fiona Gordon, Dominique Abel, mit: Fiona Gordon, Pierre Richard, Emmanuelle Riva u.a.
Länge: 83 Min., FSK: 0 J.

Tante Martha lebt in Paris und ist in Nöten. Deswegen kommt ihre Nichte Fiona extra aus Kanada angereist. Die alte Dame muss schließlich versorgt werden. Doch die zerstreute Alte ist verschwunden und Fiona verliert bei einem Sturz in die Seine ihre Papiere. Sie ist verzweifelt. Das merkt auch Dom, ein egozentrischer und aufdringlicher Obdachloser. Er nimmt Fiona unter seine Fittiche, nicht ohne Hintergedanken...

"So herrlich komisch und zauberhaft, dass man das Kino wirklich für einen Moment als anderer Mensch verlässt."
BR Kino Kino

"Ein Geniestreich"
ZITTY, Berlin

"Herausragend! Eine unfassbare Abfolge von Slapstick-Stunts und poetischen Momenten mit einer der faszinierendsten Tanzeinlagen der letzten Jahre"
TIP Berlin

"Stoischer Slapstick à la Buster Keaton, die anarchische Verschrobenheit Jacques Tatis, ein bisschen Marcel-Marceau-Zauber und die schräge Weltsicht von Wes Anderson fusionieren in einem poetischen Paralleluniversum. Das Finale auf dem halsbrecherisch erklommenen Eiffelturm sorgt schließlich für einen der wehmütig-schönsten Momente, die man in letzter Zeit im Kino sehen konnte."
GENERAL-ANZEIGER BONN

Offizielle Homepage