Filmportrait:
The Art of Moving OmeU - arabisch / türkisch mit englischen UT

Filmplakat The Art of Moving OmeU - arabisch / türkisch mit englischen UT

The Art of Moving OmeU - arabisch / türkisch mit englischen UT


Dokumentarfilm - in Kooperation mit Hometown e.V. mit Gästen: Daniel Walter (Alsharq e.V.) führt im Anschluss an den Film das Gespräch mit Liliana Marinho de Sousa (Buch und Regie).
2016
B+R: Liliana Marinho de Sousa
Länge: 88min., FSK: Nicht geprüft - ab 18 J.

Vier syrische Freunde haben sich zu der Video-Gruppe „Daya Al-Taseh“ zusammengeschlossen und produzieren und veröffentlichen satirische Anti-IS-Videos in Gaziantep, einer Stadt im Südosten der Türkei, nahe der syrischen Grenze.
Trotz täglicher Drohungen und den Herausforderungen, ein möglichst unauffälliges Leben zu führen, verliert die Gruppe nicht den Humor, um ihre gefährliche Arbeit fortzuführen. Nachdem die Drohungen von offensichtlichen IS-Unterstützern in der Türkei konkreter wurden, zieht die Gruppe nach Istanbul in der Hoffnung, dort besser arbeiten zu können und etwas größeres, nämlich eine satirische Nachrichtensendung, die in einem syrischen Sender ausgestrahlt werden soll, aufzubauen.
Doch unerwartete Ereignisse in einer immer unsicherer werdenden Türkei zwingen jeden einzelnen von ihnen, Fragen nach Sicherheit und Freundschaft neu zu stellen. Sie müssen entscheiden, wie und wo sie ihre Arbeit weitermachen wollen.

Preise:
Bester Dokumentarfilm – BBC Arabic Festival 2017
Bester Dokumentarfilm „Golden Leaf Award“ – 5. Duhok International Film Festival

Offizielle Homepage