Filmportrait:
PAPST FRANZISKUS - Ein Mann seines Wortes

Filmplakat PAPST FRANZISKUS - Ein Mann seines Wortes

PAPST FRANZISKUS - Ein Mann seines Wortes


"Cineastische Heiligsprechung"-ttt
D 2018
R: Wim Wenders
Länge: 96 Min. (teilw. span./ital.engl. OmU), FSK: 0 J.

Nach BUENA VISTA SOCIAL CLUB und PINA folgt nun Wim Wenders neueste Dokumentation. Ein kraftvolles Porträt mit einem unangepassten und ungewöhnlichen Papst.
Im Zentrum dieses Porträts stehen die Gedanken des Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche.
Er ist der Papst der Armen. Jorge Mario Bergoglio, Papst Franziskus, der 266. Bischof von Rom, sorgt seit Antritt seines Amtes im März 2013 für jede Menge Gesprächsstoff.
Der argentinische Papst verzichtet anders als seine Vorgänger auf jegliche Art von Prunk, er weigert sich die Papstsuite des Palastes zu beziehen und lebt stattdessen lieber im Gästehaus. Er spricht sich offen für homosexuelle Partnerschaften aus und zeigt sich respektvoll und versöhnlich gegenüber anderen Religionen.
Der Film erzählt das Leben eines eindrucksvollen Mannes.

"Cineastische Heiligsprechung"
ttt

Offizielle Homepage


Spielzeiten:

SO
15.07.
16:00
19:00
MO
16.07.
16:00
19:00
DI
17.07.
16:00
19:00
MI
18.07.
16:00
19:00