Filmportrait:
ICH BIN DEIN MENSCH

Filmplakat ICH BIN DEIN MENSCH

ICH BIN DEIN MENSCH


Deutscher OSCAR-Beitrag 2022! 4 LOLAS – Deutsche Fimpreise, u.a. Bester Film! "Kluge Kinokomödie"-HAZ
D 2021
R. Maria Schrader, mit: Maren Eggert, Sandra Hüller (Toni Erdmann), Dan Stevens (Downton Abbey), Hans Löw (Chiko, Charité, In my Room),
Länge: 104 Min., FSK: ab 12 J.
Trailer ansehen

Deutscher OSCAR-Beitrag 2022!
4 LOLAS – Deutscher Fimpreis: Bester Film in Gold, Beste Regie Maria Schrader, Beste Hauptdarstellerin Maren Eggert, Bestes Drehbuch.
Hauptdarstellerin MAREN EGGERT ausgezeichnet als Beste Schauspielerin Filmfestspiele Berlin!
Hinreißende romantische Komödie der gebürtigen Hannoveranerin Maria Schrader (Vor der Morgenröte), die mit dem Fortlauf der Handlung immer tieferen Fragen nachgeht.
Der Film erzählt von einer Begegnung, die uns in der nahen Zukunft vielleicht erwartet. Es ist eine melancholische Komödie um die Fragen der Liebe, der Sehnsucht und was den Menschen zum Menschen macht.
Alma (Maren Eggert) ist Wissenschaftlerin am berühmten Pergamon-Museum in Berlin. Um an Forschungsgelder für ihre Arbeit zu kommen, lässt sie sich zur Teilnahme an einer außergewöhnlichen Studie überreden. Drei Wochen lang soll sie mit einem ganz auf ihren Charakter und ihre Bedürfnisse zugeschnittenen humanoiden Roboter zusammenleben, dessen künstliche Intelligenz darauf angelegt ist, der perfekte Lebenspartner für sie zu sein. Alma trifft auf Tom (Dan Stevens), eine hochentwickelte Maschine in Menschengestalt, einzig dafür geschaffen, sie glücklich zu machen….

"Gedankenvolle Unterhaltung, durchdacht konstruiert, bekommt man hier alles geboten-noch dazu auch in Nebenrollen prächtig besetzt mit Sandra Hüller, Jürgen Tarrach, Inga Busch."
Stadtkind

„Der Film schafft den Spagat und wirft philosophische Fragen in einer witzigen, modernen Liebeskomödie auf.“
Variety

„Ein Gedankenspiel, das mit Witz und Charme von allzu Menschlichem erzählt“
ZDF heute journal

"Kluge Kinokomödie"
HAZ

"Maria Schrader („Vor der Morgenröte“, „Unorthodox“) beweist sich hier als genauso amüsante wie amüsierte Erzählerin. Und wie oft sieht man schon mal eine charmante Kinokomödie, in der nicht die Frau, sondern der Mann zur Erfüllung der Bedürfnisse des anderen Geschlechts geschaffen ist?"
HAZ

"Tiefsinnig, pointiert und großartig gespielt." NDR Kultur

"Wie ein gelungener Flirt"
Süddeutsche Zeitung

"Feine Dialoge, tolles Ensemble"
SPIEGEL online

"Ein raffinierts Gedankenspiel mit Witz und Charme"
ZDF heute journal

Offizielle Homepage